top of page

Faire Honorare für Musikpädagog:innen

Gemeinsame Forderung der Länderkonferenz des DTKV in Ilmenau



Der DTKV fordert in einer gemeinsamen Erklärung von Präsidium und Länderkonferenz die Landesregierungen auf, eine Matrix für die Basishonorare künstlerischer und musikpädagogischer Berufe zu erarbeiten. Als Grundlage eignen sich die Empfehlungen des Deutschen Musikrates sowie die von der Kulturministerkonferenz entwickelte und im Kulturgesetzbuch von Nordrhein-Westfalen bereits verankerte Honorarmatrix für professionelle künstlerische bzw. kulturelle Tätigkeiten. Der DTKV steht für eine beratende Mitwirkung gerne zur Verfügung.


Hintergrund: Die Einkommenssituation freiberuflicher Künstlerinnen und Künstler wie auch der Lehrkräfte im musikpädagogischen Bereich entspricht in weiten Teilen weder ihrer verantwortungsvollen und hochqualifizierten Tätigkeit noch den Verdienststandards nach einem langen und kostspieligen künstlerischen bzw. künstlerisch-pädagogischen Studium.


Foto: Gitarrenunterricht © iStock.com / miodrag ignjatovic

Comments


bottom of page